Aug 10 2015

Viva Las Vegas

Las Vegas
Montag, den 10.08.2015

2. Reisetag

08:30 Uhr ♥ Der Tag wartet auf uns!

Geplanter Tagesablauf:

  1. Frühstück. Wenn wir’s finden bei Wendy’s
  2.  Sightseeing
  3. Um Ca. 14:30 Uhr zurück ins Hotel ‚frisch‘ machen und einen Mittagsschlaf machen
  4. 18:00 Uhr Zaubershow ‚Illusions‘ von und mit  Jan Rouven im Tropicana
  5. Las Vegas By Night

Und wie war unsere Nachtruhe? Na es ging so. Die neun Stunden Zeitunterschied merkt man eben doch; und die Klimaanlage lief und lief und lief …

Nun ja, der Aufenthalt in der Wärme von Las Vegas war dann fürs erste doch nicht so lang! Um 09:30 Uhr gings raus Richtung Wendy’s, da gab es aber nur Burger und keine Pancakes, aber darauf hatte keiner von uns richtigen Appetit. Also umdisponieren und weiter zu Denny’s (Location via Street View). Hier war’s dann richtig amerikanisch. Am Eingang musste man seinen Namen sowie die Personenanzahl angeben. Wir wurden freundlich gebeten doch Platz zu nehmen, sobald etwas für uns frei wird würde man uns aufrufen. Nach ca. 10 Minuten Wartezeit wurde Familie ‚Wulfs‘ (oder so  :-D) aufgerufen. Bedient hat uns Mandy. Die drei Mädels haben etwas mit Pancakes bestellt, ich entschied mich für ‚Santa Fee Skillet‘, wobei Skillet Pfanne heißt.

Und es war reichlich, sehr reichlich! Von unseren Töchtern habe ich noch ein paar Pancakes abbekommen  :mrgreen:

Nach diesem fulminanten Frühstück ging es auf Entdeckungstour! Unter Protest unserer Jüngsten, der vom XXL Frühstück
leicht übel war 😥

Zuerst ging’s ins Tropicana, wo wir uns heute Abend die Zaubershow ‚Illusions‘ von Jan Rouven ansehen werden. Die Karten hatten wir schon  über unser Reisebüro vorbestellt! Jetzt musste die Wulfes-Bande noch herrausfinden wo die Voucher einzulösen sind. Dann rüber ins Excalibur, einem Hotelkomplex im Stil einer riesengroßen Disney Spielzeugburg, und rüber zum Luxor, einer Anlage im ‚Pyramiden Style‘. Und über all die,je nach Hotelthema angepassten,  Casinobereiche  mit ‚ping, ping, ratter, ratter‘ Spielautomaten, Roulettetischen etc.

Da unserer „Lütten“ immer noch schlecht war, ging’s ’spontan‘  zurück ins Hotel, einen Mittagsschlaf machen. Wie gesagt, die Zeitumstellung steckte uns immer noch in den Knochen.

Tropicana Hotel, Las Vegas (NV) – ca. 1700 – Let the show begin!

Aber zuerst müssen noch unsere Voucher eingelöst werden! Und dann ab in die riesen Schlange. Keinen drängelt, keiner schupptst, alle Leute sind friedlich, keiner motzt.
Gegen 17:45 Uhr ist Einlass. wir haben die Plätze C7 bis C10; recht nah dran am Geschehen, aber weit genug weg um nicht bei der erst besten Gelegenheit auf die Bühne geholt zu werden.

Und dann 1 1/2 Stunden ‚Illusions‘. Echt toll wenn man bei so einer Zaubershow einmal richtig nah dabei sein kann; einfach unglaublich! Und dann denkt man weiß wie der Trick gehen könnte, aber sicher ist man sich ganz und gar nicht. Auf jeden Fall war diese Show ein Highlight unseres Aufenthaltes in Las Vegas!

P.S.:
Im April 2016 wurde die Show von einem Tag auf den anderen abgesetzt, da der Star-Magier Jan Rouven in Haft sitzt. Die Hintergründe findet man im Internet.

Unsere Jüngste war nach der Show so müde, dass sie sich nicht mehr mit in ‚Getümmel‘ von Las Vegas ‚werfen‘ wollte. Also kurzer Zwischenstopp im Hotel und dann zu Dritt weiter ‚In The Heat Of The Night‘!

Demnächst mehr!

Las Vegas vor mehr als 50 Jahren  😆

Trailer zu 'Viva Las Vegas'

Ein Vorgeschmack auf den ‚Oregon Trail‘:
Pioneer Quest: A Year In The Real West